logo_green-6

Der Maulwurf kommt ans Tageslicht

 

Tipp von Marei Müller

maulwurf1Ihr sitzt, als wärt ihr mit einer Schnur vom Kopf aus oben an der Decke angebunden, gerade und entspannt….so wie eine Marionette. Die Füße stehen auf der Erde und die Schultern sind entspannt.

Der Maulwurf ist unter der Erde und dort ist es ganz still.

Er drückt und schiebt die Erde mit seinem Kopf im Gang vor sich her......(Wirbelsäule strecken)

Aaahh! (Arme ausbreiten)

Was für ein toller Maulwurfshügel!

(Betrachtet die Hände.)

Oh wie dreckig sind seine Pfoten!

maulwurf2Handflächen an einander rubbeln, dann Zeige- und Mittelfinger spreizen, Mittelfinger vor und gleichzeitig Zeigefinger hinter den Ohren rubbeln.

Erneut die Handflächen aneinander reiben.

Arme (äußere "Energieautobahn " von der Schulter aus bis zur Hand) und innere "Energieautobahn" von der Hand innen bis zur Schulter abklopfen und anschließend äußeren Arm zur Hand hin und Innenseite zurück Richtung Achsel ausstreichen.

Handflächen aneinander reiben.

Arme wie Flügel entspannt ausbreiten und entgegengesetzt drehen, dabei jeweils zur geöffneten Handfläche gucken. ("Knochenmassage von innen")

Arme senken, Schultern kreisen:

"Stellt euch vor, ihr habt Stifte an den Schultern und malt bunte Kreise an die Wände."

(Richtung wechseln.)

Handflächen aneinander reiben.

Bauchfell "von der Erde sauber" rubbeln (über den Bauch).

maulwurf3Handflächen aneinander reiben.

Nierengegend / unteren Rücken rubbeln ("die Pipifabrik") und Handflächen danach kurz dort ruhen lassen und fühlen, wie es kribbelt.

Handflächen aneinander reiben.

Die Beine wie zuvor die Arme erst außen dann innen klopfen und ausstreichen.

Den Sandeimer auswischen: "Stellt euch vor, aus einem fast leeren Eimer Sandreste am Boden auszuwischen.")

Hände unter dem Bauchnabel "stapeln" und Energie einsammeln.

(Mädchen legen die rechte Hand nach unten, Jungen die linke)

 "Stell Dir vor, du hast einen warmen Sonnenuntergangsball im Bauch."

maulwurf4Nun lass den Sonnenball größer werden (Arme langsam ausbreiten) so groß, dass ihr bequem darin Platz habt. Fühl die Wärme...wonach riecht es? Nach Wiese? Nach Meer? Nach Eiscreme?

Langsam den Ball wieder kleiner werden lassen und im Bauch die Energie einsammeln. Jungen legen wieder die linke Hand nach unten und Mädchen die rechte.

Öffnet langsam die Augen.

Reckt und streckt euch.

 

[buddhakids.de] [Buddha] [Buddhas Lehre] [Schulen] [Leben] [Machen] [Stell deine Frage] [Eltern und Schule] [Beispiel geben] [der Weg der friedvollen Eltern] [Kindern ein guter Freund sein] [Erziehung im Buddhismus] [Kinder brauchen Grenzen] [Vorbild sein] [Bücher] [Familienmeditation] [eine buddhistische Familie] [Buddhisten in Deutschland] [buddhistische Familien erzählen] [Schule] [Lies ein Buch] [Hör mal rein] [Was ist neu] [Impressum]